Fensterbefestigung

Fensterbefestigung
(c) Marvin Siefke, pixelio.de

Die fachgerechte Befestigung und Lastabtragung von Bauelementen wie Fenster und Haustüren ist eine Mindestvoraussetzung für die dauerhafte Funktion und Gebrauchstauglichkeit. Die Entwicklung der Fenstertechnik bringt, zum Beispiel durch Dreifachverglasung, eine deut-liche Erhöhung der zu befestigenden und lastabtragenden Gewichte mit sich.

Die wichtigsten Einwirkungen auf die Befestigung und Lastabtragung sind:

  • Eigenlast
  • Vertikale Nutzlast
  • Einwirkung durch Windlast (Druck + Sog)
  • Einwirkung durch horizontale Nutzlast
  • Thermische Bewegungen
  • Bewegungen aus dem Baukörper

Voraussetzung für die Planung und mängelfreie Durch-führung der Befestigung und Lastabtragung von Bau-elementen ist eine gründliche Analyse der Einbausituation. Dabei sollten folgende Punkte unbedingt berücksichtigt werden:

  • Gewicht des Bauelements
  • Beschaffenheit des Verankerungsgrundes (Art des Baustoffes, Druckfestigkeit)
  • Die Auswahl des passenden Befestigers für den jeweiligen Untergrund
  • Sitz des Bauelementes (in der Leibung, teilflächenversetzt oder flächenversetzt)
  • Erforderliche Randabstände der Befestigungsmittel
  • Sicherheitsrelevanz entsprechend TRAV (Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen)
  • Gewährleistung von Auflageflächen für Unterklotzung
Weitere Informationen und Downloads im Bereich Fensterbefestigung
Merkblatt Fensteraustausch

Merkblatt für den Fensteraustausch im Altbau

Details
©2015 BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V, dev4u®-CMS