Velux

Velux

Eine Vision revolutioniert den Dachausbau

Von der einfachen Dachluke zum anspruchsvollen Dachfenster-System – so lässt sich die VELUX Erfolgsgeschichte zusammenfassen.

Vor mehr als 65 Jahren hatte der Däne Villum Kann Rasmussen die Idee, Licht, Luft und Lebensqualität unter das Schrägdach zu bringen. Er wollte dunkle, ungenutzte Dachböden in offene, lichtdurchflutete Lebensräume verwandeln und entwickelte 1942 das erste VELUX Dachfenster – damals noch ein einfaches Klappfenster aus Holz. Gleichzeitig fand Rasmussen mit „VELUX“ – einer Zusammensetzung aus „Ventilation“ für Belüftung und „Lux“ für Licht – einen treffenden Namen für seine Vision und ließ ihn im Oktober des gleichen Jahres als Warenzeichen eintragen. Dies war die Geburtsstunde eines Weltkonzerns.

Von Dänemark aus in die ganze Welt

Anfang der 50er Jahre expandierte VELUX und eröffnete erste Auslandsniederlassungen – zuerst in Nachbarländern wie Schweden und Deutschland, später in ganz Westeuropa. 1965 verkaufte das Unternehmen bereits das millionste Dachfenster. 1975 gründete VELUX eine Niederlassung in den USA und kurz darauf in Kanada. Weitere Expansionsschritte in die Märkte Mittel- und Osteuropas sowie die Gründung von Tochtergesellschaften im Pazifikraum und Südamerika folgten in den 80er Jahren. In den 90er Jahren wurden weitere Produktionsstätten und Vertriebsgesellschaften unter anderem in Russland und China gegründet. Heute beschäftigt die VELUX Gruppe als weltweit führender Hersteller von Dachfenstern über 10.000 Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern, darunter rund 1.000 in Deutschland.

Ideen und Innovationen setzen Standards unterm Dach

VELUX erfüllt seit über 60 Jahren Träume für das Leben unter der Dachschräge. Durch konsequente Weiterentwicklung der Produkte entstand im Laufe der Zeit aus einer einfachen Dachluke ein ausgereiftes Dachfenster-System, das in seiner Vielfalt und Qualität keine Wünsche offen lässt. So umfasst die Produktpalette neben Dachfenstern unter anderem Sonnenschutzprodukte, Rollläden und Solarkollektoren sowie Zubehörprodukte für den Fenstereinbau.
 
Darüber hinaus steht VELUX seit jeher auch für technische Innovation: 1956 meldete das Unternehmen mit einer Außenmarkise das erste Sonnenschutzprodukt für Dachfenster als Patent an. Im Vergleich zu den bis dahin etablierten Produkten aus Holz oder Papier war die neuartige Markise aus textilem Material flexibel, stabil und trotzdem preiswert.

Weitere Höhepunkte der Produktgeschichte sind Ende der 70er Jahre das Klapp-Schwing-Fenster und 1990 das „Cabrio“, ein zweiflügeliges Fenster, das sich zu einem Dachaustritt öffnen lässt. 1999 setzte das Unternehmen im Bereich Solar neue Standards, als es die ersten mit Dachfenstern kombinierten Sonnenkollektoren auf den Markt brachte. 2002 präsentierte VELUX mit dem „Integra“ das erste komplett elektrisch bedienbare Fenster mit integriertem Regensensor. Die neue Generation dieser elektrischen Dachfenster ist seit Mai 2006 erhältlich: Von überall im Haus und bequem per Knopfdruck lassen sich Lichteinfall, Luftzirkulation, Verdunkelung und Verschattung steuern, denn neben Dachfenstern können zusätzlich Sonnenschutzprodukte und Rollläden über eine Funk-Fernbedienung gesteuert werden. Das System verfügt über den io-homecontrol Standard, der die Integration weiterer Elemente der Haustechnik ermöglicht. 2008 präsentierte VELUX das weltweit erste solarbetriebene Dachfenster. Eine Variante, die sich insbesondere für Modernisierungen eignet, da sie energieautark ist und dank Funksteuerung weder für Betrieb noch Bedienung Kabel verlegt werden müssen.

Seit 2006 leuchtet der Tageslicht-Spot im Hausinneren liegende Räume direkt unter dem Dach mit Tageslicht aus. Zudem brachte VELUX in diesem Jahr mit dem Flachdach-System die bekannte VELUX Qualität auch erstmals auf das flache Dach. 2008 folgte mit dem Flachdach-Wohnfenster eine Lösung aus Acryl-Kuppel und waagerechter Isolierglasscheibe, die sich dank hervorragender Wärmedämmung insbesondere für den Wohnbereich eignet.

VELUX steht weltweit für zeitgemäßen Wohnkomfort, innovative Fenstertechnik und ein vielseitiges Ausstattungsprogramm. Ein visionäres Produkt und der beispielhafte Unternehmergeist von Villum Kann Rasmussen haben die Erfolgsgeschichte geprägt – und mit seinem Ziel, ausgezeichnete Wohnbedingungen unter dem Dach zu schaffen, hat der VELUX Gründer den Dach(boden)ausbau revolutioniert. Dabei sind die Beziehungen von VELUX zu den Marktpartnern aus Architektur, Handel und Handwerk traditionell besonders eng. Dies ergibt sich bereits aus dem Charakter als „Modellunternehmen“. Damit bezeichnete Firmengründer Rasmussen seine Maxime, sich als Unternehmen gegenüber der Öffentlichkeit, der Umwelt und den eigenen Mitarbeitern stets verantwortungsvoll und in vorbildhafter Weise zu verhalten. Diese Grundhaltung schlägt sich unter anderem im Engagement für Qualifikation in der Branche nieder. Seit mehr als 50 Jahren ist man bei VELUX der Überzeugung, dass Wettbewerbsfähigkeit und Unternehmenserfolg an Qualifikation und laufende Weiterbildung gebunden sind. Dies gilt heute mehr denn je.

©2015 BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V, dev4u®-CMS